KMU Digital 2.0 – Förderung zur Digitalisierung

Das KMU Digital Förderprogramm zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bietet erneut die Möglichkeit, Förderungen in verschiedenen Bereichen zu erhalten. Förderbar sind die Bereiche Beratung und Umsetzung.

Blog Macherjek - Kevin Kernegger

Was ist KMU Digital?

Bei der Initiative KMU Digital handelt es sich um eine Digitalisierungsoffensive des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Ziel der Initiative ist es, kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Wandel zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen sowie damit einhergehende Herausforderungen zu meistern.

Ab 28.10.2019 können kleine und mittlere Unternehmen die Förderung im Modul Beratung beantragen. Umsetzungsförderungen können ab 11. Dezember 2019 beantragt werden.

Welche Bereiche werden in welcher Höhe gefördert?

  • Potenzialanalyse im Bereich Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse – zu 80% gefördert
    Im Rahmen der Analyse werden vor allem Trends, Chancen und Risiken im Hinblick auf die Digitalisierung systematisch analysiert – natürlich individuell auf Ihr Unternehmen und Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Gemeinsam erarbeiten wir einen strukturierten Überblick sowie einen groben Plan für eine mögliche Umsetzung.
    Die Kosten der Potenzialanalyse werden zu 80%, bis zu einem maximalen Betrag von 400 €, gefördert. Sie darf nur von einem „Certified Digital Consultant“ durchgeführt werden. Um sie gemeinsam mit uns durchführen zu können, wählen Sie uns bitte aus der Liste der zertifizierten Berater aus.
  • Strategieberatung im Bereich Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse – zu 50% gefördert
    Die Strategieberatung zielt vor allem darauf ab, eine geeignete Strategie für die Umsetzung geplanter Digitalisierungsschritte zu finden. Das Themenfeld ist vielfältig und reicht von der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen über die Erneuerung von Geschäftsprozessen bis hin zur Logistik. Auch die Berücksichtigung des Datenschutzes spielt hier eine bedeutende Rolle.
    Die Kosten für die Strategieberatung werden zu 50%, bis zu einem maximalen Betrag von 1.000 €, gefördert.
  • Modul Umsetzung – 30% Förderbonus
    Ab 11. Dezember 2019 wird es auch die Möglichkeit geben, eine Förderung für die Umsetzung Ihres Digitalisierungsprojektes zu beantragen. Der Zuschuss beträgt max. 30% der förderbaren Kosten (max. 5.000 €). Das Projektvolumen muss zwischen 5.000 € und 20.000 € exkl. USt. liegen.

Genaue Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie hier

Beispiele förderbarer Projekte:

Im Grunde sind alle Projekte förderbar, die zur Entwicklung, Einführung und/oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen, Prozessen und Geschäftsmodell durch digitale Anwendungen beitragen. Die im Folgenden genannten Beispiele sollen nur einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten geben.

— Digitale Buchungsplattformen
— Web-Apps
— Digitale Erlebnis-Plattformen
— Online-Shops

Genusstouren in der Buckligen Welt, Land der 1000 Hügel

Wie kann ich die Förderung beantragen?

Die KMU Digital Förderung wird über den sogenannten aws Fördermanager beantragt. Sie können diesen entweder hier oder über www.kmudigital.at aufrufen.

Falls Sie bereits mit der aws zu tun hatten, können sie hier Ihre Login-Daten eingeben, da es für die KMU Digital Beratung keine gesonderten Login-Daten gibt. Haben Sie noch keinen Account am aws Fördermanager, ist eine Registrierung notwendig. Dazu geben Sie einfach Ihre Daten an (Name, E-Mail-Adresse, Passwort). Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, um Ihre Registrierung zu bestätigen. Danach können Sie sich am aws Fördermanager einloggen.

Nach dem Login gelangen Sie auf die Übersichtsseite, wo Sie durch Klicken auf den Button „Neuen Antrag stellen“ einen Antrag auswählen können. Dort geben Sie „KMU Digital“ ein und haken das Kästchen an. Das Antragsformular KMU Digital wird nun erstellt.

Im nächsten Schritt müssen Sie alle notwendigen Daten angeben (Firmenname, FN, Gründungsdatum, Firmensitz, Kammermitgliedschaft, Branche, Ansprechpartner beim Unternehmen, Mitarbeiterzahl). Danach können Sie das Tool auswählen, für welches Sie eine Beratung sowie einen Zuschuss beantragen möchten. Pro Antrag kann nur ein Tool ausgewählt werden (möchten Sie mehrere Tools beantragen, müssen Sie jeweils einen eigenen Antrag stellen).

Weiters müssen Sie den gewünschten Berater auswählen. Dabei stehen nur Berater zur Auswahl, die über das notwendige Zertifikat für das von Ihnen ausgewählte Tool verfügen. Sie können den Berater entweder aus der Liste auswählen oder direkt im Suchfeld den Namen des gewünschten Beraters eingeben.

certified_digital_consultant