Die Digitalisierung bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) enorme Chancen. Mit dem Förderprogramm "KMU.DIGITAL 4.0" des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft können österreichische KMU ihre digitalen Projekte gezielt vorantreiben. Hier stellen wir zwei besonders interessante Fördermaßnahmen vor: Tool U1 für Geschäftsmodelle und Prozesse sowie Tool U2 für E-Commerce, Online Marketing & Social Media.

Tool U1: Geschäftsmodelle und Prozesse

Förderziel:
Entwicklung, Einführung und Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen, Prozessen und Geschäftsmodellen durch digitale Anwendungen.
Förderbare Projekte:

  • Künstliche Intelligenz (KI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch KI-Technologien.
  • Customer Relationship Management (CRM)-Systeme: Verbesserung der Kundenbeziehungen durch CRM-Systeme.
  • Enterprise Resource Planning (ERP)-Systeme: Integration und Verwaltung von Geschäftsressourcen durch ERP-Systeme.
  • Datenintegration: Integration von Daten über die gesamte Wertschöpfungskette.

Tool U2: E-Commerce, Online Marketing & Social Media

Förderziel:
Digitale Transformation des Verkaufs- und Vertriebsprozesses, Einführung und Weiterentwicklung von digitalen B2B- oder B2C-Anwendungen sowie die Umsetzung innovativer und datenbasierter Online-Strategien.

Förderbare Projekte:

  1. Erstellung einer Website: Aufbau einer professionellen Unternehmenswebsite.
  2. Aufbau eines Webshops: Einrichtung eines E-Commerce-Shops.
  3. Suchmaschinenoptimierung (SEO): Steigerung der Sichtbarkeit in Suchmaschinen.
  4. Social Media Marketing: Kundenbindung über Plattformen wie Facebook, Instagram und LinkedIn.

Was ist KMU.DIGITAL?

Die Initiative KMU.DIGITAL ist eine Digitalisierungsoffensive des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Wandel zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die damit einhergehenden Herausforderungen zu meistern.

Förderbereiche:

  • Potenzialanalyse: 80% Zuschuss, bis zu 400 €. Analysieren Sie Trends, Chancen und Risiken der Digitalisierung.
  • Strategieberatung: 50% Zuschuss, bis zu 1.000 €. Entwickeln Sie eine geeignete Strategie für Ihre Digitalisierungsvorhaben.
  • Modul Umsetzung: 30% Zuschuss, bis zu 6.000 €. Setzen Sie Ihre Digitalisierungsprojekte in die Tat um.

Wie kann ich die Förderung beantragen?

Die KMU.DIGITAL Förderung wird über den aws Fördermanager beantragt.

  1. Registrierung: Erstellen Sie einen Account auf der aws Fördermanager Plattform.
  2. Antragstellung: Geben Sie Ihre Unternehmensdaten ein und wählen Sie das gewünschte Tool aus.
  3. Beraterauswahl: Wählen Sie einen zertifizierten Berater aus der Liste.
  4. Antragsüberprüfung: Überprüfen Sie Ihre Angaben und senden Sie den Antrag ab.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website KMU Digital.


Nutzen Sie diese Fördermöglichkeiten, um Ihr Unternehmen digital und innovativ aufzustellen. Die Potenziale der Digitalisierung sind enorm – lassen Sie uns gemeinsam Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern!

Was sind deine digitalen Herausforderungen?

Melde dich bei mir und wir besprechen deine Lösungsmöglichkeiten.

Kevin Kernegger - CEO & Founder Macherjek GmbH

Kevin Kernegger

Geschäftsführer Macherjek GmbH